Hillgriet Eilers

Hillgriet Eilers (* 7. März 1959 in Hinte) ist eine deutsche Politikerin der FDP, die dem Niedersächsischen Landtag seit 2013 angehört.
Nach dem Abitur in Emden studierte Eilers klassische und moderne Sinologie und Wirtschaftswissenschaften an der Universität Göttingen und in Taipeh (Republik China). Sie schloss mit dem Magister Artium ab. Am Goethe-Institut für Deutsch als Fremdsprache ließ sie sich weiterbilden. Daraufhin arbeitete sie als Lehrkraft an Hochschulen und Instituten. Sie gehört dem Helene-Weber-Berufskolleg an; 2011 erhielt sie den Helene-Weber-Preis.
2000 trat Eilers in die FDP ein. Dort ist sie Vorsitzende des Kreisverbandes Emden sowie der Liberalen Frauen Niedersachsen, außerdem gehört sie dem Landesvorstand an. 2001 zog sie erstmals in den Emder Stadtrat ein, in dem sie stellvertretende Fraktionsvorsitzende ist. 2013 wurde sie in den Landtag gewählt, in dem sie momentan eine der Schriftführerinnen ist.
Eilers ist mit einem Zahnarzt verheiratet und die Mutter einer Tochter.